Goodbye PaySafeCard, Welcome CashToCode

The following article is relevant for Germany and Austria only and therefore available in German language only.

Da es uns leider seit letzter Woche nicht mehr möglich ist PaySafeCards als lokale und anonyme Zahlungsmethode zu akzeptieren haben wir nun eine praktische Alternative gefunden, die ebenfalls lokal abläuft und im Vergleich zu PaySafeCard sogar noch anonymer ist: CashToCode

CashToCode ist ein Start-Up aus Berlin und arbeitet mit verschiedenen lokalen Händlern in Deutschland (über 15.000 Händler) und Österreich (über 4.000 Händler) zusammen. In Kürze werden auch lokale Zahlungen in Italien, Großbritannien, Frankreich, Kanada und Griechenland angeboten.

Das ganze funktioniert so, dass bei der Bezahlung ein Barcode generiert wird, den ihr einfach bei einem teilnehmenden Händler vorzeigt und bezahlt. Die Zahlung wird sofort als bezahlt markiert und dein Premiumaccount entsprechend verlängert. Den Barcode kann man einfach ausdrucken oder natürlich auch auf dem Smartphone vorzeigen. Und keine Sorge: falls der Scanner den Barcode nicht scannen kann, gibts immer noch eine Nummer, die der Verkäufer eintippen kann.

Im Vergleich zur PaySafeCard kann man sich das lästige Eintippen der Nummer sparen. Auch ist es möglich die Zahlung bei aktiviertem VPN oder Proxy durchzuführen. Für deutsche Kunden entfällt auch das Problem mit der Kombinierung mehrerer PaySafeCards, denn für CashToCode gibt es bei uns keine Obergrenze und auch keine Ausweispflicht im Geschäft.

Beim Online-Shopping CashtoCode auswählen, Zahlcode aufs Handy erhalten oder ausdrucken
Im Einzelhandel vorzeigen und bezahlen

 

 

 

 

 

 

 

Dein Premiumize.me Account wird sofort verlängert!

Leider sucht man bei CashToCode vergeblich nach einer FAQ-Seite, daher haben wir ein paar Fragen zusammengestellt und uns beantworten lassen:

Welche Händler nehmen teil?

Die teilnehmenden Händler kann man entweder vorab auf ihrer Website finden (klick) oder während des Bestellvorgangs einsehen.

Ein paar Beispiele sind aber:

Deutschland: Shell, Esso, Wolsdorff, Agip, OMV, Avia, Aral
Österreich: Trafik, OMV, Shell, BP, A1 Tankstelle

Zu beachten ist, dass nicht immer alle Filialen dem gleichen Betreiber gehören und somit mitmachen z.B. ist Aral nur vereinzelt dabei. Keine Sorge, bei der Zahlung kann man einen Händler in seiner Nähe auswählen und der nimmt dann ganz sicher auch teil. Es gibt aber auch noch sehr viele Einzelhändler, zumeist Kioske, die ebenfalls mitmachen, so ist das Netz selbst im ländlichen Gebiet erstaunlich gut ausgebaut und fast immer ein Partner schnell erreichbar.

Kann ich auch kurzfristig die Akzeptanzstelle wechseln?

Nein, der Code ist grundsätzlich an den Händler gebunden, den du bei der Zahlung ausgewählt hast. Willst du doch noch den Händler wechseln, kannst du problemlos eine neue Zahlung starten und dir einen neuen Code generieren. Der alte verfällt dann einfach.

Wie lange ist der Barcode gültig?

Die Gültigkeit variiert je nach Händler und ist nur relevant, wenn du den Code ausdruckst. Dort steht das Verfallsdatum aber unter jedem Code. Hast du den Code auf dem Smartphone wird automatisch ein neuer generiert, wenn der alte verfallen ist.

Was mache ich, wenn ich den Barcode doch nicht nutzen will?

Gar nichts! Wird nicht bezahlt, verfällt der Barcode einfach, das ist kein Problem.

Kann ich die Nummer unter dem Barcode abschreiben und diese einfach an der Kasse nennen?

Technisch gesehen ist das kein Problem, praktisch kommt es aber auf den Händler an, ob er das akzeptiert. Vorgesehen ist das von CashToCode jedenfalls nicht.

Der Händler weiß nicht was CashToCode ist und kann mit dem Barcode nichts anfangen.

Am einfachsten ist es, wenn du einfach einen anderen Händler aufsuchst. Ansonsten stellt CashToCode stellt dafür eine Hotline zur Verfügung, welche von 6 – 22 Uhr besetzt ist:

Deutschland: 030 530 515 72
Österreich: 0720 270 210

Ich habe bezahlt, aber meine Premiumtage nicht bekommen.

Kontaktiere uns dann einfach. Keine Sorge, dein Geld ist nicht verloren, du bekommst vom Händler auch eine Quittung, dass du bezahlt hast.

Ich habe keinen Drucker.

Du kannst dir über die CashtoCode Maske den Barcode an eine Email schicken lassen. Eine Emailadresse, auf die du mit deinem Smartphone mobil zugreifen kannst, bietet sich an 🙂

Habt ihr sonst noch wichtiges, was ich wissen sollte?

Nur eins: wenn du den Barcode ausdruckst, knicke das Blatt nicht im Bereich des Barcodes, sonst kann er ggf. nicht mehr gelesen werden.

 

About Robert 20 Articles
Manager

42 Comments

  1. Ich habe heute bei drei Tankstellen und zwei Kiosks in Düsseldorf versucht, damit zu bezahlen. Obwohl alle auf der Teilnehmerliste stehen, hatte man bei keinem jemals auch nur von Cash-to-code gehört.

    Könnt ihr nicht wenigstens normale Banküberweisung anbieten?

    • Hallo, bitte wende dich an die Hotline:
      Telefon Deutschland: 030 530 515 72 (erreichbar Montag bis Sonntag, 06 – 22 Uhr)
      Telefon Österreich: 0720 270 210 (erreichbar Montag bis Sonntag, 06 – 22 Uhr)

      Überweisung können wir derzeit leider nicht akzeptieren.

    • Auch ich habe gestern versucht an verschiedenen Tankstellen und Kiosken mit meinen CashtoCode zu bezahlen.Aber keiner in Remscheid wusste wie das geht noch hat einer davon gehört.Wo kann ich in Remscheid Cashtocode einlösen.
      Warum bietet ihr nicht PayPal an? Da geht schnell und ist unkompliziert.

  2. Aufgrund der Kameras vor Ort und des zugeordneten Bezahlverlaufs ist diese Bezahlmethode das absolut NICHT anonym. Leider gibt es keine anständige Bezahlmethode, weswegen viele Leute nicht verlängern werden. Die Reseller funktionieren alle nicht (anonym). Hab jetzt mich ungefähr 3-4 Stunden damit beschäftigt, irgendwo zu bezahlen, aber es geht einfach nicht. Keine Lust mehr.

    • Vergiss den Aluhut nicht, wenn du bezahlen gehst (oder auch nicht). Anonymer gehts bei Online-Zahlungen ja nun wirklich nicht mehr, da ist PaySafeCard mindestens genauso “unsicher” oder glaubst du die können nicht nachverfolgen, wo und wann du den Code gekauft hast und wo du damit bezahlt hast? Man kanns auch ein bisschen übertreiben.

  3. Also die einzige gelistete Tanke hier hat auch überhaupt keinen Schimmer davon. Der Pächter wollte sich mal “erkundigen”. Überzeugend ist anders. Außerdem fehlt mir – abgesehen davon – eine Lösung die zwischen 3 Monaten und 1 Jahr liegt.

  4. Cash2Code funktioniert auch nicht in Berlin. ich habe deswegen mehrere gelistete Tankstellen umsonst besucht. Cash2Code ist definitiv kein paysafecard- Ersatz. It sucks 🙁

  5. Da scheint ein System hinterzustecken. War in Bonn bei 4 verschiedenen gelisteten Händlern, keiner wusste wovon ich rede. Wer macht die Liste, Dartpfeil auf die Landkarte?

    Ihr braucht jetzt auch nicht auf die Hotline hinweisen, die nutzt auch nix wenn das dumme Gör an der Tanke keine Ahnung hat wovon ich überhaupt rede. Ist nicht eure Schuld, wollte es nur mal loswerden.

    • Wir arbeiten derzeit an Anleitungen für die Händler, denn im Prinzip ist das für die Händler der Ablauf nicht wirklich anders als eine PaySafeCard zu erstellen. Die Hotline kann zwar im Moment nicht helfen, nimmt aber die Händler auf und kontaktiert diese dann.

  6. hallo,
    also ich war jetzt schon bei 2 Shell Tankstellen und einem normalen shop. Keiner hatte auch nur die leiseste idee was Cash 2 Code sein soll. Wollten sich erst alle mal schlau machen. Bin mal gespannt ob sich noch eine Alternative bietet

    • Danke Merlo für den Link. Ich hab ebenfalls gestern und heute bereits an verschiedenen Stellen (angegebene Shops/Tanken) versucht, den Code einzulösen. Ohne Erfolg. 3 von 4 kannten den Service gar nicht (einer davon sagte sogar “das hatten wir früher einmal”. 1 kannte dies wenigstens, aber er hätte dafür nicht das passende Lesegerät, er habe nur psc & co. Werde dann mal heute nachmittag mit der PDF in der Hand zum nächsten Kiosk rennen.

      • Das ist leider völliger Quatsch. Die Händler arbeiten alle mit einem Vertragspartner (hauptsächlich E-VA Lekkerland und in den Trafiken in Österreich Tobaccoland) zusammen. Darüber werden alle “E-Funding” Optionen abgewickelt, vom Handyguthaben über PaySafeCard bis zu CashToCode. Die Händler sollten alle im Stande sein die Zahlung durchzuführen, haben leider teilweise keine Ahnung wie das geht. Mit der Anleitung sollte es problemlos möglich sein. Du findest die Anleitungen übrigens auch hier: https://www.premiumize.me/knowledgebase?article=cashtocode-employee-instructions

  7. Hello, I see PaysafeCard terminated the contract, but why dont’t you just replace it with a third party provider who offers many other convenient payment options, eg Paymentwall?

  8. Mit PSC geht leider die mit Abstand angenehmste Bargeld-Methode flöten. Ihr solltet wirklich versuchen PSC wieder einzuführen.

  9. Leider muss auch ich den Service auslaufen lassen, cashtocode kennt hier keine der angeblichen Annahmestellen. Schade das ein sehr guter Service auf einen nicht erprobten Anbieter umsteigen tut.

  10. Keine Verbesserung was die Zahlung mit cashtocode angeht.
    Niemand kennt euch. Ich werde dämlich angelächelt an der Kasse. Sehr schade so seine Kunden zu verlieren….. Lasst euch mal was einfallen, niemand bezahlt mit Kreditkarte oder ähnlichem!

    • Sehr schade das zu hören. CashToCode läuft inzwischen recht gut und uns erreichen nur noch sehr wenige Anfragen dazu. Übrigens ist Kreditkarte noch immer unsere beliebteste Zahlungsmethode 😉

      • Also wenn man Beiträge – wie meinen – einfach bei der Moderation löscht anstatt online zu stellen, dann glaube ich, dass Euch nur noch sehr wenige “Anfragen” erreichen…

        Habe CashToCode in München bei einer Shell Tankstelle probiert, die auch PaySafeCard anbietet und es hat nicht funktioniert.

        • Hallo, wir löschen keine Beiträge, haben aber leider keine Zeit hier täglich zu moderieren bzw. Support anzubieten, daher kann es einige Zeit dauern bis Beiträge erscheinen, zumal wir über Ostern leider auch nur eingeschränkt im Einsatz waren. Da wir leider auch viele Spam-Kommentare haben, müssen alle Kommentare zunächst von uns freigeschaltet werden. Als Anfragen zählen übrigens ausschließlich Tickets, da wir nur dort vollständigen Kundenservice anbieten können und auch nur dort die Anzahl der Anfragen korrekt erfassen können. Wir haben tatsächlich bisher erst von sehr sehr wenigen Usern gehört, die trotz der Anleitung für den Händler die Zahlung nicht durchführen konnten. Sobald der Händler andere E-Funding Produkte verkaufen kann (wie z.B. Handy-Guthaben, PaySafeCards, etc.) besteht technisch kein Grund warum er die Zahlung mit CashToCode nicht durchführen kann. Mithilfe der Anleitung wissen die Mitarbeiter dann auch welche Knöpfe sie drücken müssen. Wenn du trotz der Anleitung keinen Erfolg hattest, kontaktiere bitte support@cashtocode.com.

  11. War in München ebenfalls an einer Shell Tankstelle, die auch PaySafeCard anbietet. Die Tankstelle ist offiziell über CashToCode gelistet. Der Kassierer wusste nicht was CashToCode sein soll. Der hinzugerufene, höherranginge Angestellte wusste sich auch nicht zu behelfen, außer mit dem Zettel durch die Tankstelle zu laufen und mich quer durch den Laden zu fragen wofür das sein soll. Ich: “Guthaben, um online zu bezahlen.”
    Er: “Wofür? Ich weiss nicht wo ich das einlösen soll.”

    Konnte hier jemand tatsächlich bereits mit CashToCode irgendwo bezahlen? Für mich macht das einen sehr unseriösen Eindruck.

    Also wenn ihr nicht wieder PaySafeCard anbieten könnt oder eine tatsächlich seriöse und funktionierende Alternative, dann muss ich auf einen anderen Anbieter ausweichen. So ist das jedenfalls die Absolute Verarschung.

  12. CashToCode ist eine schlechte Alternative. Mit der PaySafeCard konnte man anonym an der Kasse zahlen und fertig. Nun muss ich online einen Code generieren, den ich an meine E-Mail-Adresse schicken lassen muss (!) und der dann auf meinem Smartphone gescannt werden soll. Sicher und anonym geht anders. Schade, aber solange ihr keine anonyme Zahlungsmethode im Programm habt, bin ich erstmal raus. (Krdeitkarte ist ja mal sowas von nicht sicher.)

    • Hallo, wie du in unserem Ergänzungsartikel lesen kannst ist CashToCode deutlich anonymer als PaySafeCard, da die Zahlung auch mit aktivem VPN/Proxy/etc durchgeführt werden kann, was bei PaySafeCard nicht so einfach möglich ist. Des Weiteren musst du dir den Code auch nicht per E-Mail schicken, du kannst ihn dir auch ausdrucken oder direkt die Zahlungsseite mit dem Smartphone aufrufen und den Code direkt von dort scannen lassen. Kreditkarte ist übrigens mit großem Abstand immer noch unsere beliebteste Zahlungsmethode.

  13. CashToCode ist ja scheinbar wirklich bemüht, aber wenn die ihre Partnerläden nicht prüfen und vernünftig schulen, kann das nicht klappen. War heute in 3 Shops die laut Website C2C anbieten und keiner wusste etwas davon. Und ja, ich habe den Support angerufen und bin auf deren Geheiß zu diesen Shops gefahren weil sie laut deren Aussage „geprüft sind und auch schon Codes verkauft haben“. Bei einem der Kioske habe ich auch direkt mit dem Inhaber gesprochen, der davon nie gehört hat und nicht wusste, wieso er auf der Website als Händler geführt ist.

    Bis ihr eine Alternative findet bin ich hier auch erstmal raus, schade.

  14. Ich gehe leider davon aus, dass CashtoCode kein lauteres Geschäftsmodell fährt. Schon allein der Firmensitz… schaut doch selbst einmal, wo die Funanga AG angeblich Ihren Sitz hat. Kann da mal jemand vorbei schauen?
    Ich werde das morgen jedenfalls einmal testen und berichten. Ich gehe davon aus, dass die Tankstelle mir nicht helfen können wird. Naja mal sehen…

    • CashToCode (bzw. die Funanga AG) ist offizieller Partner von E-VA, die eine Terminallösung für Händler zur Verfügung stellen. Daher hat der Händler auch keinen direkten Vertrag mit CashToCode, daher ist es auch möglich, dass der Händler CashToCode nicht kennt, obwohl das durch E-VA eigentlich kommuniziert wurde (das Lesen dieser Infos kann man den Händler aber leider nicht aufzwingen). Eine Anleitung für Händler findest du übrigens hier.

      • Danke Robert. Ich komme gerade aus einem Kurzurlaub zurück und muss deshalb morgen ohnehin tanken. Ich nehme die Anleitung mal mit. Mal sehen, wie bereitwillig das Personal meine Avancen in Sachen Training annimmt. 🙂

  15. Soooooo
    Also ich war an der Tanke und ausgerüstet mit nicht nur dem Code ausgedruckt, sondern auch mit der Anleitung. Eine Verkäuferin in den Zwanzigern schmiss den Laden allein. Wie erwartet, kam der Moment wo ich dran war und meinen extrem ausgefallenen Wunsch äußerte. Cashtowas? Meine Verkäuferin schaute mich an, als sei ich vom Mars. Ich hatte die Anleitung bereits in der Tasche und sagte, dass sei super einfach, sie könne das und die Anleitung wäre ja auch noch da. Sie habe doch bestimmt schon mal eine Pasyafecard-Transaktion durchgeführt? Sie nickte eifrig. Na dann schaffen Sie das!
    Sie wollte jetzt! Allerdings nur mit dem Chef am Telefon. Als der auch noch ein Bild vom Code und der Anleitung wollte, waren es bereits 3 Kunden hinter mir, die sicherlich auch auf die Arbeit wollten. 🙂 Naja jedenfalls dauerte es keine 10 Minuten und die Sache klappte. Es war ein bisschen der “was kosten die Kondome”-Effekt dabei aber hey, es hat geklappt. 🙂

Comments are closed.